Wichtige Ergebnisse der Mitgliederversammlung

Das wichtigste Ergebnis des Rechenschafts- und Finanzberichts vorweg: Trotz der schwierigen Ausgangslage und des massiven Mitgliederschwunds ist es dem Vorstand im vergangenen Jahr gelungen, die Finanzen des Vereins so weit zu stabilisieren, dass der Fortbestand in diesem Jahr gesichert ist. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass nach der Neuöffnung des Sports ausreichend neue Mitglieder gewonnen werden können. Das Projekt “Mitgliedergewinnung” steht im Mittelpunkt des neuen Arbeitsprogramms. Da Casa Cultural nicht alle staatlichen Hilfen in Anspruch genommen hat, verbleibt allerdings noch ein finanzieller Spielraum für den Notfall.

Die gut besuchte Mitgliederversammlung hat daher den alten Vorstand entlastet und dem neuen Vorstand sein Vertrauen ausgesprochen. Neu gewählt wurden Finnja Jaschke als stellvertretende Vorsitzende und Manfred Lemke als Kassenwart. Antje Jess als Vorsitzende und Onelis Sánchez Torres als stellvertretender Vorsitzender bedankten sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, die den Verein durch das turbulente Jahr 2020 geleitet haben, für ihr Engagement. Ele Voßler wechselt auf den Posten der Schriftführerin und vervollständigt den Vorstand.

Neben dem übergeordneten Ziel “Mitgliedergewinnung” enthält das Arbeitsprogramm einige konkrete Projekte im Rahmen des Projekts “Integration durch Sport” und Planungen für Veranstaltungen und Auftritte. Der neue Vorstand bittet die Mitglieder um Unterstützung, im Freundeskreis Werbung für eine Mitgliedschaft bei Casa Cultural zu machen. Probetermine sind auch in den Online-Kursen möglich. Außerdem sind wir dankbar für jede Möglichkeit zu öffentlichen Auftritten und freuen uns über entsprechende Hinweise.
Bei Interesse können die Mitglieder den schriftlichen Rechenschaftsbericht und das Arbeitsprogramm im Büro anfordern.

Der neue Vorstand hat sich inzwischen konstituiert und bereitet sich im Moment auf die geplanten Lockerungen im Sport vor, von denen zunächst einmal die Nordic Walking-Gruppen profitieren werden. Wer professionell Nordic Walking erlernen will, kann sich ebenfalls im Büro melden: Wenn es genügend Interessierte gibt, führt Silke einen Profi-Workshop zu den Grundlagen der Nordic Walking-Technik durch. Stöcke dafür können bei Bedarf ausgeliehen werden.

Virtueller Tanz in den Mai

Trotz Corona wollen wir nicht gänzlich auf Workshops und Partys verzichten: Das Arrasando Festival präsentiert in Kooperation mit dem Casa Cultural und dem Soy Yo Festival am 1. Mai 2021 ab 14 Uhr einen virtuellen Tanz in den Mai. Natürlich mit dem allseits beliebten Tanzlehrerteam aus Bremen bestehend aus Yoyo Danger, Laine Quesada, Julia Montecinos, Miriam Bick und DJ Nelly. Jeder mit oder ohne Partner ist herzlich eingeladen, bequem von zuhause aus an 4 Stunden Workshops und/oder 3 Stunden Party mit Show online teilzunehmen. Freut Euch auf lebendige Abwechslung in dieser tristen Zeit. Preise, Anmeldung und Zahlungsweise entnehmt bitte dem beigefügten Flyer – der Zoom-Link wird Euch nach Zahlungseingang per E-Mail zugeschickt. Das Programm entnehmt bitte unseren News